Размер шрифта:
A
A
A
Настройки цвета:
A
A
A
Обычная версия

Die Gesamtrussische Nationale Front

Am 14-15. Oktober 2014 fand in Pensa die Tagung der Gesamtrussischen Nationalen Front mit dem Thema "die Qualität der Bildung im Namen des Landes» statt. Im Rahmen des Diskussionsplatzes «die Neue Benachrichtigung der Entwicklung der Wirtschaft: die Forderungen zur Bildung" sind zwei Rundtische — «die Einschätzung der Qualität der Hochschulbildung und der Perspektive seiner Entwicklung in den neuen Bedingungen" und "die Fachausbildung in der allrussischen Benachrichtigung der Entwicklung» gegangen. Rektor der USTU, Professor und Vertrauensperson des Präsidenten Wladimir Putin Nikolaj Zchadaja hat an seiner Arbeit als Moderator teilgenommen.

DNach der Durchführung des ersten Rundtisches hat Nikolaj Zchadaja gesagt, dass während der Tagung zwei wichtigsten Fragen besprochen wurden. Die erste Frage lautete die Rückführung der Spezialität und die zweite Frage: der Vektor der Aufmerksamkeit soll zu den regionalen Hochschulen gewandt sein. Heute existiert das ernsteste Problem der Migration der Jugend in die Metropolen. «Wir müssen die Finanzströme in die Regionen anders orientieren und die wissenschaftlichen Ausbildungszentren, die die Jugend heranziehen, schaffen», — so Zchadaja.

Im Verlauf des Rundtisches waren eine ganze Reihe der Probleme auch berührt. Die Aufmerksamkeit wurde auf die perspektivischen und wichtigen Richtungen der Entwicklung der Sphäre der höchsten Berufsausbildung geschenkt.

In der zusammenfassenden Plenarsitzung hat Nikolaj Zchadaja die Ergebnisse der Arbeit beider Rundtische dem Präsidenten Russlands W.W. Putin erzählt.