Rector der USTU

Nikolai Denissowitsch Zchadaja wurde am 20. Oktober 1950 in der Ortschaft Nischnij Domanik, Komi ASSR geboren. Er studierte an der Fakultät für Erdöl- und Gasfelder des Uchtaer Industriellen Instituts im Fach  „Maschinen und Anlagen der Erdöl- und Gasfelder“. Im Jahr 1997 stand er an der Spitze der Uchtaer Hochschule.  1986 verteidigte er seine Dissertation, im Jahr 1999 - seine Promotion, im Jahr 2000 wurde ihm einen Professorstitel verliehen. Autor der zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen und einer Reihe von den patentierten Erfindungen. Die wichtigsten wissenschaftlichen und technologischen Leistungen von N.D. Zchadaja sind Entwicklung der neuen Richtungen – des Systemansatzs zur Sicherheit in den Erdölbergwerken,  der Methodik zur integrierten Beurteilung der Auswirkungen von den Erdölbergwerken auf die Umwelt, der Gestaltung von den Mehrkanalrohren aus den nichtmetallischen Materialien zur Umweltsicherheit des Rohrleitungssystems  von den Erdölbergwerken. Pr. N.D. Zchadaja gehört zum Kollegium des Ministeriums für Bildung und Hochschule der Republik Kasachstan, er ist Stellvertreter des Vorsitzenden des Sachverständigenrates der Obersten Attestationskommission, Vorsitzender des Dissertationsrates der USTU, ein ordentliches Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, Vorsitzender der Komi regionalen Abteilung der Russischen Akademie der Naturwissenschaften. 2004 wurde er zum Vorsitzenden des Vorstands der Rektoren der Republik Komi gewählt. Seine Verdienste wurden mit Ehrenurkunden des Präsidiums des Obersten Rates und des Ministerrates der Republik Kasachstan, des Ministeriums für Bildung der Russischen Föderation, einer Medaille „Für Verdienste um das Vaterland“ der 1. und 2. Stufe, einer Prämie der Russischen Regierung ausgezeichnet; der Verdiente Arbeiter der Republik Kasachstan.